Login

Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Mitglieder Online

· Gäste Online: 1

· Mitglieder Online: 0

· Mitglieder insgesamt: 8
· Neuestes Mitglied: poul

Mitglieder Umfrage

Es wurden keine Umfragen erstellt.

YT: Cointiply - Update

News

Endlich habe ich es mal geschafft und ein weiteres Video gemacht - mein 6. mittlerweile Cool

Dabei geht es heute noch mal um Cointiply, da sie ein paar Sachen verändert haben und vor allem das Mining, was ich auch noch mal etwas näher erläutert habe.

neues Projekt: Cryptojaner.de

News

Wir wollen eine Coin-Community und Anlaufstelle für Einsteiger, Anfänger und Fortgeschrittene schaffen.

Dabei kann jeder von Anfang an mitmachen und sol sich selber einbringen und "hochleveln".
Unser Ziel ist es, jeden soweit voranzubringen, das er/sie für sich selber ein eigenes (passives) Einkommen schaffen kann.
Hierzu bieten wir unsere Unterstützung, unsere Erfahrung und unsere Dienste an.
Schau dich auf unserer Homepage um und lerne das wichtigste, was du wissen musst!

Cryptojaner.de

Umfrage: Masternode-Service in Deutschland

News

Ich habe rechts mal eine Umfrage aktiviert und würde mich freuen, wenn ihr dort eure Stimme abgebt.

Da nicht viel Text reinpasst, hier noch mal die gesamte Frage:

Würdest du dir eine Masternode für 5,-€ im Monat gönnen, wenn

... die Masternode-Einrichtung jemand für dich übernimmt

... dir jemand bei der Einrichtung der Wallet behilflich ist

... die Coins vollständig in deinem Besitz bleiben

... das ganze in Deutschland beheimatet ist?

Pump&Dump: Finger weg!

News

Da ich vor ein paar Tagen selber eine Pump&Dump-Aktion beobachtet und die Erfahrung einiger Chatter mitbekommen habe, wollte ich euch mal davon berichten und gleichzeitig auch davor warnen.

Bei einer solchen Aktion wird auf einer Tradingplattform ein kleiner günstiger Coin von vielen in Massen aufgekauft, anschließend teurer wieder verkauft und alle machen dicke Gewinne - soweit die Theorie. In der Praxis läuft es eher so ab, das der Coin erst wenige Sekunden vor dem Start der Aktion der breiten Masse bekannt gegeben wird, dann alle los stürmen und den Coin kaufen. Das geht vielleicht auch die ersten 10-20 Sekunden noch gut, aber plötzlich bekommt man die Coins nicht mehr verkauft und schon hat man verloren. Im Anschluss an den Start dauert es meist nämlich nicht mehr lange und der Preis sinkt weit tiefer ab als er vor dem Start der Aktion wert war. Vermutlich liegt es auch daran, weil einige kalte Füße bekommen und die Coins so schnell wie möglich zu jedem Preis loswerden wollen.

Wer sind die Gewinner der Aktion? Fast ausschließlich die Leute, welche den Coin schon vor der Aktion kennen und so vorher schon kaufen, ihn dann mit Gewinn zum Verkauf einstellen und sich im nachhinein drüber freuen.

Wer sind die Verlierer? All diejenigen, welche die Coins zu teuer gekauft oder nicht mehr mit Profit verkauft bekommen und dann werden wohl über 90% der Teilnehmer sein.

Kann dennoch Profit aus der Aktion machen? Ja, denn nach der Aktion sinkt der Preis des Coins in der Regel erstmal sehr stark. Man kann nun die günstigen Coins kaufen und diese dann solange festhalten, bis der Preis wieder sein normales Niveau erreicht, aber verlassen würde ich mich darauf nicht.

Mein Fazit daher: es ist Betrug an der Masse und nur ganz wenige (bes. die Initiatoren der Aktion) machen dabei Gewinne. Daher kann ich nur von einer Teilnahme an so einer Aktion abraten.

SocialSend: ein Projekt vom SEND-Coin

News

Wir haben auf der Suche nach Stake-Coins einen interessanten gefunden, welche ich euch nicht vorenthalten möchte: Social Send (SEND). Das Projekt möchte es den Nutzern verschiedener Plattformen ermöglichen, ohne lästige Walletadressen Coins verschicken zu können. Aktuell werden zwar erst Facebook, Twitter und Discord sowie die Coins Send, Linda, Vitae, Electra und Ohmcoin unterstützt, aber das funktioniert so weit schon mal ganz gut, obwohl es noch Beta-Status.

Wer es auch mal testen möchte, kann sich kostenlos auf SocialSend anmelden.

BTC-Mining: lohnt sich das noch?

News

Hashflare, Genesis und CCG-Mining zahlen nicht mehr aus, da die Kosten über dem Income liegen. Auch bei eobot sieht es nicht mehr so gut aus, da die Miningfee zeitweise bei 98% (aktuell 95%) lag.

Alle versuchen irgendwie die Kosten zu senken, damit das Mining wieder rentabel wird, aber das hat natürlich auch seine Grenzen und die BTC-Diff ist ja auch schon wieder gestiegen (siehe BTC-Diff).

Während die meisten Anbieter die vorhandenen Verträge anpassen (eobot verlängerte von 5 auf 10 Jahre) oder zwischenzeitlich sogar die Miner abschalteten (Hashflare), geht Genesis einen anderen Weg. Sie bieten eine Umwandlung des Lifetimevertrages in einen 5-Jahresvertrag an, wo die Kosten um 50% niedriger sind, aber das lassen sie sich auch noch unverschämterweiser bezahlen. Für meine 0,35 TH/s soll ich 68$ (Vorzugspreis) bezahlen, was ich nicht machen werde. Lieber lassen ich meinen Vertrag kündigen, weil er lange Zeit kein Income mehr gebracht hat.

 

Die Kosten können die Anbieter nicht wirklich noch weiter drücken. Scheinbar bringen verschiedene Firmen (Bitmain, Canaan, Cloudmininganbieter?) haufenweise neue Miner an den Start, denn woher sonst sollen innerhalb von gut einem Monat die zusätzlichen 11 EH/s kommen? Dies treibt die Diff noch weiter nach oben und macht das Mining immer unrentabler. Als 3. Paramter kommt dann noch der niedrige BTC-Preis hinzu und somit gibt es 3 Probleme oder Ursachen, die ein Mining unrentabel machen.

Aktuell sehe ich daher keinen Grund, warum man sich noch BTC-Cloudminingverträge holen sollte.

BTCPop: kostenlose Coins zum Staken

News

Auf BTCPop kann man alle 30 Minuten per Faucet kostenlose Coins holen, die einmal in der Nacht gutgeschrieben werden. Diese können dann staken und sich brav vermehren.

Leider ist die Seite etwas unübersichtlich und ich habe noch nicht alles erkundschaft, aber so kostenlose Coins sind ja nicht zu verachten Cool

Stakecube: erstmal aussortiert

News

Ich finde es super, wenn ich von anderen mit Infos versorgt werde, die ich dann auch gerne teile. In diesem Fall geht mein Dank an die Chatter von eobot, speziell @xtops Cool

Es gibt ein paar "Seltsamkeiten" und daher habe ich die Seite vorerst aussortiert. Eingezahlte Coins landen scheinbar irgendwo, aber nicht in einem Stakepool. Auch findet man keine Infos zu den Pools oder den Masternodes. Außerdem müssten sie bei dem enormen Balance in der Richlist zu finden sein, was aber nicht der Fall ist.
Bisher habe ich keine Coins dorthin transferiert, sondern nutze nur die dort täglich kostenlos erhältlichen Coins + die EMB aus einem (angeblichen) Airdrop.
Ist dies möglicherweise eine neue Scam-Methode? Statt vorgegaukeltem Mining nun Staking? Ich halte euch auf dem laufenden.... 

Hashflare kündigt BTC-Verträge *UPDATE*

News

Aufgrund der hohen Diff und des gesunkenen Preises konnten in den letzten 28 Tagen keine Gewinne mehr erzielt werden und daher kündigt Hashflare die Verträge. Die Hardware wurde wohl gestern abgeschaltet.

Jetzt, wo der BTC-Preis wieder steigt und die Kosten nahezu gedeckt werden, kann ich dies nicht verstehen. Somit sind meine 135$ weg und ich kann meine BTC nicht mal auszahlen, weil das ich das mind. Withdraw-Limit noch nicht erreicht habe Unentschlossen

 

Update:

Gerade kam eine Mail, das man wohl etwas optimiert hat und das ab morgen, 28.07. 0:00 Uhr UTC, das BTC-Mining wieder gestartet wird. Da bin ich mal gespannt, was dabei rauskommt, zumal die nächste Diff-Erhöhung wohl ansteht und die fällt wohl wieder 2stellig aus Stirnrunzelnd

Maxdome kündigen? ein Horror...

News

Mal ausnahmsweise keine News, die sich um Coins dreht... Unschuldig

Wir haben uns mal bei Maxdome angemeldet, da im TV ja meistens nur Mist läuft. Allerdings entspricht das Angebot nicht unseren Vorstellungen, so das wir es nun wieder kündigen wollte, aber so einfach ist das nicht...
Kündigen geht nur im Chat oder per Telefon - nicht im Profil oder sonst wo. Aus Faulheit habe ich den Chat benutzt und Maxdome seit sehr darauf bedacht zu sein, Kunden auf jeden Fall zu behalten.

Nachdem ich gefragt wurde, warum ich kündigen möchte (wir nutzen es einfach zu wenig), hat man mir sofort ein Angebot gemacht: 2,66€ statt 7,95€ pro Monat, aber ich bin 6 Monate gebunden.

Sorry, aber wie krank ist das denn bitte? Wie nötig hat es Maxdome, seine Kunden so zu binden? Nur ein weiterer Grund, die Kündigung durchzuziehen.

Seitenaufbau in 0.02 Sekunden
138,353 eindeutige Besuche